bckgrd_allergie.jpg

Hyposensibilisierung

Eine Allergie kann unterschiedlich behandelt werden. Während symptomatische Medikamente die eigentliche Krankheitsursache unbehandelt lassen, ist die spezifische Immuntherapie (SIT) die einzige Therapiemöglichkeit, die eine Toleranz gegen die allergieauslösenden Substanzen (Allergene) erzeugt.

Die SIT, auch Hyposensibilisierung genannt, ist eine Kausaltherapie und zielt auf die Behebung der Ursache der Erkrankung.

Innovative und schnell durchzuführende spezifische Immuntherapien sind die CLUSTER-Therapie und die PERLINGUALE Therapie.

Bei der SIT wird das Immunsystem durch die Gabe von Allergenen gewissermaßen an die Substanz gewöhnt, wodurch die allergischen Beschwerden erheblich gemildert oder sogar geheilt werden können.

Da sich eine Allergie in den Folgejahren verschlimmern kann, wird empfohlen, eine SIT frühzeitig zu beginnen

 

Mo:

08.00 - 12.00

 │15.00 - 17.00

Di:

08.00 - 12.00

 │15.00 - 17.00

Mi:

09.00 - 12.00

 

Do:

08.00 – 12.00

 │15.00 – 18.00

Fr:

08.00 – 12.00

 

 

 

 

und nach Vereinbarung